Staatlich anerkannte Lehranstalt für pharmazeutisch-technische Assistenten in Essen

Geschichte

Der Beruf der PTA wurde 1968 geschaffen. Nötig wurde dieser Schritt durch eine grundlegende Änderung der Ausbildungsordnung für Apotheker. Mit dem Wegfall des Vorexamens, für das Apotheker vor ihrem Studium zwei Jahre in der Apotheke arbeiten und lernen mussten, fehlten dem Apotheker fortan kompetente Mitarbeiter. Die PTA, als rechte Hand des Apothekers, füllte diese Lücke.

Die PTA-Lehranstalt Essen besteht seit 1969. Im selben Jahr erhielt sie die staatliche Anerkennung durch den Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW. Damit gibt es diese Schule schon fast so lange wie den Beruf der PTA selbst.

Träger der Lehranstalt ist ein privatrechtlicher Verein, in dem die wichtigsten Mitglieder der Apothekerverband Essen/Mülheim/Oberhausen e. V. und die Stadt Essen sind.

Die Finanzierung erfolgt durch die Apothekerkammer Nordrhein, den Apothekerverband Essen/Mülheim/Oberhausen e. V., die Stadt Essen und durch die Kostenbeiträge der Schülerinnen.

2009 feierte die PTA-Lehranstalt ihr 40-jähriges Bestehen mit einem großen Sommerfest, zudem alle ehemaligen Schülerinnen, Lehrer, Förderer und Freunde eingeladen waren.

Weit über tausend Schülerinnen und Schüler haben in den vergangenen vierzig Jahren ihre Ausbildung zur PTA an dieser Schule erfolgreich abgeschlossen.

Klosterstraße 12 · 45127 Essen · Tel. (0201) 226259 · Email: info@pta-essen.de